Exten: Familie Kupper

Exten: Familie Kupper

Gepflegter Staudengarten mit offenem Übergang zur Wiese

Fotos: Fam. Kupper und M. Rollinger

Garten Familie Kupper, Exten
Im klassischen Sinn gepflegte Staudenpracht – bei voller Sonne eine Augenweide
Garten Familie Kupper, Exten
…für menschliche, aber auch für die tierischen Bewohner, denn Sonnenhut, Fetthenne und der Storchschnabel „Roxanne“ sind wahre Insektenmagneten und blühen ausdauernd.
Garten Familie Kupper, Exten
Gut beobachten lassen sich die unscheinbaren Wildbienen an den Nisthilfen im Kräuterbeet,
Garten Familie Kupper, Exten
…Glühwürmchen und Schmetterlinge eher von hier aus, der Bank mit attraktivem Ausblick. Die Stauden rücken wieder ins Blickfeld, nachdem die Wiese im Spätsommer gemäht wurde,
Garten Familie Kupper, Exten
.. bis dahin darf sie frei wachsen. Die Hecke umschließt den naturnahen Teil des Gartens, sorgt für Ruhe und sanfte Stimmung als Gegenpol zu der üppigen Farbenpracht gegenüber.
Garten Familie Kupper, Exten
Zum Glück! Denn diese bunte Fülle im Vorgarten stammt nicht aus der Samentüte. Ganz von selbst entwickelten sich hier Mohn und Margeriten, nachdem nicht mehr gemäht wurde.
Samen ruhen oft Jahre lang im Boden, bevor sie keimen – und gedeihen wenn man sie lässt.
Garten Familie Kupper im Herbst
Im Oktober haben die Duftnesseln ausgeblüht. Letztes Nektarangebot für späte Brummer bieten Herbstastern und die nimmermüden Sonnenhüte. Für viele Insekten ist die Saison längst beendet,
Garten Familie Kupper, Exten
… mit den abgestorbenen Stängeln bleiben hier ihre kostbaren Überwinterungsquartiere erhalten.
Bis bald!

Na dann bis nächstes Jahr!

Nach oben scrollen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung